• 06Apr

    Nachdem Anja heute bei unserem Architekten zur so genannten Bauantragsbemusterung war, durften wir insg. 66 Unterschriften auf den Bauantragsunterlagen leisten. Damit wäre das Kapitel auch abgeschlossen und wir können auf die Baugenehmigung warten.

    Eine positive Nachricht hatte Herr Muff gleich zum Anfang – unser Befreiungsantrag für die Fassagengestaltung wurde vom Ortsbeirat genehmigt. Damit steht unserer hellen (sandsteinfarbenen) Klinkerfassade nichts mehr im Wege. Um aber unsere gewünschte Kniestockhöhe zu erreihen ist noch ein Befreiungsantrag notwendig, nämlich das Haus um 20 cm tiefer zu legen (das nennt sich “Unterschreiten der EFH (Erdgeschossfußbodenhöhe)).

    Posted by alex @ 21:01

    Tags: ,



Kommentar hinterlassen:

Hinweis: Vor Veröffentlichung ist eine Freigabe des Beitrags erforderlich.