• 24Apr

    Insgeheim hatte ich die Hoffnung, als ich den Brief in der Hand hielt, das dies vielleich schon die Baugenehmigung sei – aber das wäre wohl zu früh gewesen.

    Nach dem Öffnen dachte ich, typisch Bürokratie. Die Bauntragsunterlagen sind unvollständig; es fehlen:

    • die Farbe der Dachziegel (wenn wir die wüßten :-) irgendwas zwischen Rot und Rotbraun, Weinrot (halt gemäß Bebauungsplan))
    • In unserem Baugebiet darf das Niederschlagswasser nicht einfach in die Kanalisation geleitet werden. Jetzt hatten wir schon eine Regenwasserzisterne eingeplant – das reicht aber nicht. An den Überlauf muß nun noch eine Versickerungsmöglichkeit folgen – und zwar an der Oberfläche (nicht wie gehofft über Rigolen unterirdisch). Nur habe ich bei den Nachbarn nirgens eine solche Versickerungsmulde in der Rasenfläche gesehen :-?
    • Und das Carportdach muß extensiv begrünt werden (dies war jedoch auch schon so im Bauantrag vermerkt). Wer lesen kann…

    Da darf also Herr Muff nochmal ran. Nur solange der Antrag nicht vollständig ist, bearbeitet man ihn halt auch nicht – und die Zeit läuft.

    Posted by alex @ 18:24

    Tags: ,



Kommentar hinterlassen:

Hinweis: Vor Veröffentlichung ist eine Freigabe des Beitrags erforderlich.