• 25Jul

    Die letzten zwei Tage war Strafarbeit angesagt. Mit Spitzhacke und Schaufel bewaffnet durfte ich mich durch unseren Lehm/Kies/Felsboden kämpfen um einen Graben für das Trockenmauerfundament zu graben. Jetzt ist der Untergrund auf der Westseite soweit für den Mauerbau vorbereitet.

    Hinter die Mauer soll auch eine Drainage kommen. Den Draingeschlauch habe ich dann heute mit eingekauft. Leider passte die Rolle nicht so ins Auto und ich mußte sie aufschneiden. Aber die 50 m dann zu bändigen ist allein ein nicht machbares unterfangen. Zum Glück bot ein Ehepaar spontan seine Hilfe an. Vielen Dank dafür nochmals an die “Unbekannten”.

    Posted by alex @ 18:17

    Tags: ,



Kommentar hinterlassen:

Hinweis: Vor Veröffentlichung ist eine Freigabe des Beitrags erforderlich.