• 23Aug

    Nachdem der für unser Bauvorhaben zuständige Bauleiter seit einer Wochen vor Beginn unseres Hauses Urlaub hatte und er vom Oberbauleiter (zumindest telefonisch) vertreten wurde, ist er jetzt leider erkrankt.

    Für die nächsten drei Wochen hat jetzt nun auch der Oberbauleiter von Gussek Urlaub. Die Arbeiten von Gussek dauern im übigen nur noch noch ca. vier Wochen bei uns.

    Gestern erhielten wir dann eine Brief mit Ansprechpartenern für die einzelnen Bereiche, an die wir uns wenden können, wenn es Fragen gibt. Ob das nun unter den Begriff Bualeitung, so wie sie in der Bau-/ Leistungsbeschreibung beschrieben ist fällt ;-) ?

     

    Nachdem wir jetzt in der vergangenen Woche auf unsere Mängelanzeigen keine zufriedenstellenden Antworten erhielten und mit pauschalen Aussagen (die nicht mit den Vor-Ort-Bedingungen im Einklang stehen) abgespeist wurden, hat sich jetzt für nächste Woche Franz Gussek persönlich zu einem Baustellentermin angekündigt. Wir sind gespannt. Mal sehen, ob sich dann Lösungen finden lassen?

    Tags: ,

  • 23Aug

    Diese Woche waren die Installateure von einem Subunternehmen da und haben sämtliche Wasser- und Abwasserleitungen verlegt, die gesamte Haustechnik aufgestellt und montiert und alle Leitungen für die Zu- und Ablauft verlegt (mit Ausnahme der Lüftungsanlage, die hing am Mi und am Fr war sie wieder weg?).

    Von dem von uns erhofften Platz für Regale und Stauraum im Technikraum ist nun nicht mehr viel übrig, bei der Menge an Installationen an den Wänden.  Hier noch ein Ausgleichgefäß, da eine Pumpengruppe, diverse Vor- und Rückläufe, usw. Außerdem wanderte die Wasserverteilung vom geplanten Platz an die einzige frei Wandfläche, so das diese jetzt noch kleiner ausfällt.

    Unvorstellbar, was da an Haustechnik zusammengekommen ist.

    Da muß ich mit meiner kleinen Werkstatt wohl in einen Geräteschuppen umziehen, denn eine kleine Werkbank passt jetzt definitiv nicht mehr rein.

    Hinweis: Der in den Werkplänen ersichtliche Platz im Technikraum entspricht nicht den Gegebenheiten vor Ort. In den Plänen sind nur die Hauptkomponenten eingezeichnet, alle unterstützenden Anlagenteile (Pumpen, Verrohrungen, Ausgleichsbehälter) fehlen dort.

     

    Der Elektriker hat während dessen in der Woche den Zählerschrank und die Unterverteilung in der ELW angebaut und verkabelt. Ist ein ganz schönes Monstrum geworden. Kleinere Fehler, die von Gussek beim Ziehen der Kabel passiert sind, wurden gleich mit behoben (ein Leerrohr für eine Sprechanlage zum Tor fehlte (hier wurde jetzt gleich ein Kabel eingezogen und nach außen geführt); ein Außenstromanschluß für Außenbeleuchtung u.ä. ging zum Unterverteiler in der ELW und nicht zum Hauptverteiler in der Hauptwohnung).

    Wenn wir mit Gussek bei weiteren Mängeln ähnlich schnell und unbürokratisch Lösungen finden, steht einem erfolgreichen Abschluß des Bauvorhabens nichts im Wege!

    Tags: , ,

  • 23Aug

    Als wir am Mittwoch Nachmittag auf die Baustelle kamen, waren auch die Maurer, die die Verklinkerung machen werden, gerade eingetroffen. Unsere Einfahrt hatte sich inzwischen nach einer weiteren Anlieferung von Klinkern zu einem Lagerplatz entwickelt (ca. 35 Paletten Material stehen dort jetzt).

    Mittlerweile ist das EG an einer Firstseite schon hochgemauert. Jetzt sind wir mal gespannt, wie der Klinker aussieht, wenn er dann wieder trocken ist.

    Tags: , ,

   

Recent Comments

  • Der Klinker wurde mit Zementschleierentferner und Bürste abg...
  • Hi Eine Frage, wie wurde bei euch der Klinker nochmals abge...
  • Hallo, haben auch eine sandfarbene Klinkerfassade welche ...
  • hallo, die selbe unerfreuliche Post haben wir auch bekommen...
  • Das sieht alles echt toll aus. Ich würde mir wünschen, wir w...