• 09Aug

    Nach dem unser Mutterboden nun 2 Monate brach lag und hüfthoch mit “Wildkräutern” bewachsen war, widmeten wir uns endlich auch einmal der Anlage unseres zukünftigen Gartens.

    Erst einmal hieß es ein Woche lang Unkraut entfernen und Steine sammeln. Danach haben wir den Boden durchfräsen lassen und konnten dann endlich an das glätten und einebnen des Gartens gehen. Das hat dann wieder drei Tage gedauert. Als letzter Arbeitschritt habe ich dann die ganze Fläche gewalzt, glatt geharkt; gewalzt, glatt geharkt; gewalzt, … bis zum Schluss der Geländeverlauf so war, wie wir uns das vorgestellt haben. Das waren dann nochmals zwei Tage Arbeit.

    Heute konnten wir dann endlich unseren Rasen sähen und anwalzen und hoffen nun auf ein warmes, aber nicht zu trockenes, Wetter. Erst einmal haben wir den ganzen zukünfitgen Garten als Rasenfläche angelegt, die restliche Gartengestaltung soll dann Stück für Stück erfolgen.

    Posted by alex @ 21:11

    Tags: , ,



Kommentar hinterlassen:

Hinweis: Vor Veröffentlichung ist eine Freigabe des Beitrags erforderlich.