• 18Apr

    Nachdem wir mal wieder Baumärkte unsicher gemacht hatten um eine Lösung für das Bad unserer ELW zu finden, fanden wir heute das langersehnte Bodengutachten im Briefkasten.

    Zum Glück haben wir den Keller weggelassen, denn ab 1,20 cm Tiefe beginnt der Boden an steinig zu werden (Bodenklasse 6) und ab 3,20 kommt Fels (Kalk).  Hintergrund ist, das die Schwäbische Alb alter Meeresboden ist (Jura) und überwiegend aus Kalk besteht (wir wohnen quasi auf einem Riff :-) )

    Bei den meisten Kellerangeboten bezogen sich die Preise für die Erdarbeiten jedoch immer nur auf Bodenklasse 2-4, so dass hier Mehrkosten entstanden wären. Aber so ist alles kein Problem, der Boden ist sehr tragfähig, so dass an der Bodenplatte keine extra-Bewehrung notwendig wird.

    Tags: , ,

  • 04Apr

    …was Goethe frohlocken ließ war auch uns heute eine Freude. Endlich hält der Frühling Einzug und unser Grundstück ist schneefrei. Es war ein gutes Gefühl darauf gehen zu können ohne nasse Füße zu bekommen und sich etwas besser die Dimmensionen des ganzen Projektes vor Augen zu führen.

    Nur die Jungs aus der Nachbarschaft waren nicht begeisert, denn momentan sind die beiden freien Bauplätze (zusammen ca. 1600 m²) ihr Bolzplatz und der würde dann um die Hälfte schrumpfen :-)

    grundstuck_fruhling-1grundstuck_fruhling-2

    Tags: , ,

  • 26Mrz

    mit unserem Architekten. Immer noch Schneebedeckt präsentierte sich unser Grundstück. Dazu noch kalter Nieselregen-ungemütlicher geht es nicht.

    Herr Muff brachte uns auch schon die ersten Entwürfe von unserem Haus auf unserem Grundstück mit.

    Tags: , ,

  • 24Mrz

    Heute war Notartermin zum Unterzeichnen des Grundstückkaufvertrages, damit können wir 784 m² Land unser eigen nennen ;-)

    Tags: ,

  • 18Feb

    Nach dem Rückschlag und der Enttäuschung mit dem Bauplatz in Wäschenbeuren hatten wir wieder die Suche nach einem schönen Stück Land aufgenommen.

    Und unsere Mühen scheinen sich so langsam zu lohnen – wir haben eine verbindliche Reservierung für einen schönen Bauplatz in Bad Urach. Traumhaft gelegen, auf der Albhochfläche (Schwäbische Alb), fast 800m² groß und dennoch bezahlbar.

    Jetzt heißt es abwägen, die restlichen verbleibenden Grundstücke besichtigen und dann so langsam entscheiden :-)

    Tags: , ,

  • 04Feb

    irgend jemand will uns am bauen hindern.

    Wir bekamen auf Nachfrage beim Bürgermeister von Wäschenbeuren Nachricht, das der Gemeinderat 2009 nur zwei zusätzliche Bauplätze verkaufen möchte. Leider sind unsere Favoriten nicht dabei :-(

    Die Entscheidung ist nicht wirklich nachvollziehbar, schließlich sind die Bauplätze alle komplett erschlossen und man könnte sofort mit dem Bau beginnen. So heißt das für die anderen Anwohner, baudreck und -lärm über Jahre hinweg, wenn man die Grundstücke nur sporadisch veräußert.

    Jetzt schauen wir uns am Samstag nochmal neu um. Schließlich haben andere Gemeinden auch schöne Töchter (bzw. Bauplätze (und das zum Teil für weniger Geld)) ;-)

    Tags: , ,

  • 27Dez

    Kaum war Weihnachten vorbei, trafen wir uns mal wieder mit unserer Bauberaterin von Gussek um über mögliche neue Hausvarianten auf einem flachen Grundstück zu beraten.

    Sie brachte auch gleich Ihren Architekten zur Unterstützung mit. Nach längerem hin-und her entschieden wir uns für eine Art Doppelhaus, um die Einliegerwohung und unseren Teil mit ebenerdigen Gartenzugang zu ermöglichen.

    Wir sind auf die ersten Entwürfe schon sehr gespannt.

    Tags: , , ,

  • 17Dez

    Heute Nachmittag waren wir beim Bürgermeister von Wäschenbeuren, einem sehr schön gelegenen Ort, um uns persönlich ein Bild von den Bauplätzen der gemeinde zu machen.

    Die Gemeinde wir im Februar über den Verkauf der restlichen voll erschlossenen Grundstücke beraten. Der Bürgermeister ist sich aber ziemlich sicher, das dann ein für uns passendes Grundstück mit dabei sei (3 Grundstücke haben wir im Blick, die uns sehr gut gefallen).

    Es sind allerdings flache Grundstücke, so das unser Hausplanung aus Birenbach gar nicht passt.

    Da müssen wir wohl zusammen mit Gussek nochmal von vorne anfangen mit der Planung.

    Tags: , ,

  • 21Nov

    nach mehrmaligen Nachfragen bei der Gemeinde Birenbach bzgl. der Plaungen für das Baugebiet Geißberg 2 erhielten wir auf unser Anfragen keine Antwort (trotz lesens der eMails).

    Da war schon klar, das man wohl nicht mit offenen Karten spielt. Über einen Umweg bei der Sparkasse (die die Grundstücke mit vermarktet) erhielten wir dann endlich eine Auskunft – der 2. Bauabschnitt kommt erst 2009/2010 und der 3. (in dem unser Wunschgrundstück lag) kann noch bis zu 5 jahre auf seine Erschließung warten.

    Damit hatte sich für uns das Kapitel Birenbach erledigt – etwas traurig, enttäuscht und wütend begannen wir also aufs neue mit der Suche.

    Nach einem Tipp von unserer Bauberaterin von Gussek, erkundigten wir uns bei den Gemeinden Adelberg und Wäschenbeuren über deren noch freien Bauplätze …

    Tags: , ,

  • 08Sep

    war leider, wie sich später herausstellte schon vergeben. Und im 1. Bauabschnitt gefielen uns die anderen 3 noch freien Grundstücke nicht.

    Aber, so die Aussage des Gemeindemitarbeiters in Birenbach, im Herbst würde der Gemeinderat über die Erschließung des 2. und 3. Bauabschnittes beraten. Und die Erschließung würde wahrscheinlich nicht mehr dieses Jahr beginnen (2008).

    Wir gingen daher von einer voraussichtlichen Erschließung im Fühjahr 2009 aus. Also warteten wir ab und planten schon einmal unser Traumhaus für das schöne Hanggrundstück (umsonst wie sich später rausstellen sollte).

    Tags: , ,

« Previous Entries   

Recent Comments

  • Der Klinker wurde mit Zementschleierentferner und Bürste abg...
  • Hi Eine Frage, wie wurde bei euch der Klinker nochmals abge...
  • Hallo, haben auch eine sandfarbene Klinkerfassade welche ...
  • hallo, die selbe unerfreuliche Post haben wir auch bekommen...
  • Das sieht alles echt toll aus. Ich würde mir wünschen, wir w...