• 06Jun

    Am 06.06.2010 war es endlich soweit und wir konnten den Innenausbau unserer Einlegerwohnung endlich abschließen. Im Rückblick betrachtet haben sich die 5 Monate Arbeit (meist allein) trotzdem gelohnt und es ist sehr schön geworden. Lediglich den Flur tapezieren und das Bad fliesen hatten wir fremd vergeben. Der Rest war Eigenleistung.

    Im Gegensatz zu unserem Hausteil hatten wir diesmal den Flur tapezieren lassen, denn gerade die fast 5 m langen Tapetenbahnen zu kleben war kein Spass.

    Tags: , , , , , , , , ,

  • 27Nov

    Nachdem die Mängelbeseitigung mittlerweile fast abgeschlossen ist, wird es mal wieder Zeit für ein kleines Update.

    Die Spachtler haben alle (noch nicht tapezierten) Wände nochmals überarbeitet und nachgespachtelt. Der Estrich wurde, zu unserer Überraschung ohne lange Diskussionen, nochmals komplett gespachtelt und ausgeglichen. Die Klinker wurden nochmals abgewaschen und die Fugen nachgebessert. Die Lüftungsanlage wurde umgebaut, so dass diese jetzt auch richtig rum funktioniert (Zu- und Abluft waren vertauscht).

    Vorgestern wurden dann noch zwei Scheiben, welche zerkratzt waren, gewechselt. Eine Scheibe jedoch war schon wieder zerkratzt, so dass diese nochmals getauscht werden muß. Ebenfalls am Mittwoch wurde dann die Blower-Door Messung wiederholt. Diesmal von einem von Gussek beauftragten Sachverständigen. Dieser wählte eine andere Herangehensweise an die Messung und die gemessenen Werte zur Luftdichtigkeit sind alle innerhalb der Toleranzen. Somit wäre das Thema dann auch ausgestanden. 

     

    Nur die Telekom ist immer noch nicht im Stande uns einen Telefonanschluß zu schalten. Es sind angeblich immer noch nicht alle Anschlußvoraussetzungen erfüllt (der Hausanschluß wurde vor mittlerweile 2 Monaten gelegt!). Zwischendurch hieß es mal, man hätte keine freie Leitung zur Verfügung. Das Thema entwicklet sich so langsam zur Farce und eines steht fest, so bald in unserem Haus eine funktionierende Telefondose vorhanden ist, wird es Zeit sich einen anderen Anbieter zu suchen.

    Tags: , , , , , ,

  • 29Okt

    Gestern war endlich Hausübergabe. Zuzsammen mit unserem Sachverständigen und Herrn Gussek sind wir in 2,5h einmal durchs ganze Haus. Am Ende waren 4 Seiten Mängelliste unsererseits zusammen gekommen. Unter anderem ist der Estrich so uneben, das er im ganzen Haus nochmals nachbearbeitet und eingebenet werden muß. Außerdem mußten wir feststellen, das die Berechnungen zum Blower-Door Test unter scheinbar falschen Innenvolumenwerten durchgeführt wurden. Damit ist der Test für uns noch nicht bestanden und auch hier muß nachgebessert werden.

    Damit verzögert sich der weitere Hausausbau unsererseits weiter. Da wir aber jetzt am Samstag unsere Wohnung übergeben müßen, ziehen wir momentan mit Sack und Pack auf unsere Baustelle um. Im Haus selber ist mittlerweile der Flur gefließt unser Gäste-Dusch-Bad funktioniert und die Küche ist fertig gefließt.

    Unsere Küche steht immer noch bei der Spedition. Am Monatg Nachmittag sollte sie geliefert werden (nachdem wir die Lieferung durch die Estrichnacharbeiten um 1,5 Woche verzögert hatten). Als um 11:30 das Telefon klingelte und der Fahrer ankündigte, das er gegen 12 Uhr da sei, fielen wir fast vom Glauben ab. Wir hätten erst wieder gegen 14:00 draußen am Haus sein können und so lange wollte der Fahrer nicht warten. Die lapidare Antwort der Spedition war dazuz, das der Nachmittag um 12 Uhr bei ihnen beginne.

    Nach insgesamt zwei weiteren Tagen war man dann wieder in der Lage uns einen neuen Liefertermin zu nennen – Nächste Woche Dienstag!

    Ach ja, die Telekom ist nach vier Wochen immer noch nicht in der Lage uns eine Auftragsbestätigung für unseren Telefonanschluß zuzusenden. Wir haben schon hinterher telefoniert, wir haben E-Mails geschrieben, die einzige Antwort ist – Bitte geben Sie uns noch etwas Zeit. Das heißt ab Samstag, wenn unser alter Anschluß gekündigt ist, haben wir weder Telefon noch Internet :-(

    Tags: , , , , , , , ,

  • 23Okt

    Was diese Woche passierte:

    Mittlerweile haben wir am Wochenende und Anfang dieser Woche das Treppenhaus und die Galerie fertig tapeziert. Die längsten Bahnen waren dabei über 5m lang. War eine ganz schöne Kletterpartie im Treppenbereich soweit hoch zu kommen.

    Montag waren die Tischler wieder da und haben Geländerstäbe ausgetauscht. Die ersten waren etwas mit Leim verschmiert und mußten daher nochmal gewechselt werden.

    Dienstag und Mittwoch hat unser Fliesenleger die Bereiche der Bodenfliesen in Gäste-Bad und Küche aufgespachtelt und die Fliesen gelegt.

    Am Mittwoch Mittag war es endlich soweit – die Estrichleger haben endlich den Estrich aufgespachtelt. Jetzt hat er offenbar die richtige Höhe.

    Am Donnerstag war dann der ELCO-Kundendienst zu Gast und hat unsere Heizungsanlage in Betrieb genommen. Damit hat das teure heizen mittels Heizlüfter endlich ein Ende. Jetzt läuft erst einmal das Estrichaufheizprogramm und am Wochenende sind 45° C Vorlauftemperatur geplant (Sauna).

    Am Wochenende ist jetzt der Wohn-Essbereich mit tapezieren dran und dann kann endlich auch die Küche kommen.

    Nächsten Mittwoch ist dann die Hausübergabe geplant.

    Tags: , , , , , , , ,

  • 15Okt

    Der Countdown läuft und in 2 1/2 Wochen ist unser Umzug. Heute (Donnerstag) soll endlich die Heizung in Betrieb genommen werden. Mal schauen, ob dies wirklich klappt. Am Freitag sollen dann die Estrichleger kommen und im gesamten Erdgeschoss nochmals kanpp 1 cm aufspachteln. Damit können wir erst am Samstag wieder ins Haus und verlieren wieder einen wertvollen Tag. Ab Montag soll dann der Boden belegreif sein.

    Am Wochenende hatten wir das Schlafzimmer tapeziert und mittlerweile auch das Laminat verlegt (bis auf die Stelle, wo der Riss im Estrich noch verschlossen werden muß).

    Die Treppe ist mittlerweile auch schön eingepackt, damit sie beim grundieren des Treppenhauses nichts abbekommt.

    Montag und Dienstag haben wir unser Gäste-WC fliesen lassen. Die Wandfliesen sind fertig verfugt, nur die Bodenfliesen müssen noch bis nächsten Montag warten, bis endlich einmal die Estrichleger ihre Mängel beseitigt haben. Das ist sehr ärgerlich, denn erst dann können wir auch die Dusche einbauen.

    Da nächsten Dienstag unsere Küche geliefert wird, werden wir dann auch noch die Bodenfliesen in der Küche vom Fliesenleger verlegen lassen. Dies wollten wir eigentlich, so wie auch das Gäste-WC, selbst durchführen.

    Aber wo keine Zeit mehr ist müssen wir die Mehrkosten hinnehmen. Das ist mehr als ärgerlich, da auch das wieder ein Loch ins Budegt reißt.

    Tags: , , , ,

  • 30Sep

    Fast hätten wir es vergessen, vorletztes Wochenende bereits haben wir unsere Trockenmauer weitestgehend fertig gestellt. Auf der einen Seite fehlen uns jedoch noch einige Steine für die letzte Reihe. Das muß jetzt aber warten.

    Außerdem sind alle 14 Punktfundamente für das Carport fertig. Das war eine echt anstrengende Arbeit. Zum einen bei unserem Boden die Löcher auzuheben und zum anderen das anmischen des Betons von Hand. Hier wäre im nachhinein das Ausleihen eines Betonmischers die bessere Wahl gewesen ;-)

    Innen haben wir am Wochenende das Gästebad und das Schlafzimmer mit Tiefengrund vorbehandelt. Dafür hatten wir uns ein Feinsprühsystem gekauft. Damit ging es nach einer kurzen Eingewöhnung richtig gut und vor allem schnell.

    Dienstag habe ich dann die Decke und die Wände des Gästebades oberhalb der zukünftigen Fliesen weiß gestrichen. Durch das gespachtelte sah man nach dem ersten Streichen jedoch noch einige Schatten, diese verschwanden dann nach dem zweiten Anstrich jedoch. So wirkt der kleine Raum viel heller.

    Tags: , , , ,

  • 22Sep

    Heute wurde unsere erste Treppe, die der Hauptwohnung, eingebaut. Sieht wirklich schön aus.

    Tags: , ,

  • 06Sep

    Seit Donnerstag ist Gussek, bzw. mal wieder ein Subunternehmen dabei die Fußbodenheizung einzubauen und, eigentlich sah es der Bauzeitenplan so vor, den Estrich einzubauen.

    Vom Estrich ist leider noch nichts zu sehen, aber die Fußbodenheizung ist im ganzen Haus eingebaut.

    Die Maurer sind am Mittwoch Abend fertig geworden, so dass wir jetzt unser Häuschen in seiner vollen Schönheit genießen können ;-)

    Tags: , , ,

  • 23Aug

    Diese Woche waren die Installateure von einem Subunternehmen da und haben sämtliche Wasser- und Abwasserleitungen verlegt, die gesamte Haustechnik aufgestellt und montiert und alle Leitungen für die Zu- und Ablauft verlegt (mit Ausnahme der Lüftungsanlage, die hing am Mi und am Fr war sie wieder weg?).

    Von dem von uns erhofften Platz für Regale und Stauraum im Technikraum ist nun nicht mehr viel übrig, bei der Menge an Installationen an den Wänden.  Hier noch ein Ausgleichgefäß, da eine Pumpengruppe, diverse Vor- und Rückläufe, usw. Außerdem wanderte die Wasserverteilung vom geplanten Platz an die einzige frei Wandfläche, so das diese jetzt noch kleiner ausfällt.

    Unvorstellbar, was da an Haustechnik zusammengekommen ist.

    Da muß ich mit meiner kleinen Werkstatt wohl in einen Geräteschuppen umziehen, denn eine kleine Werkbank passt jetzt definitiv nicht mehr rein.

    Hinweis: Der in den Werkplänen ersichtliche Platz im Technikraum entspricht nicht den Gegebenheiten vor Ort. In den Plänen sind nur die Hauptkomponenten eingezeichnet, alle unterstützenden Anlagenteile (Pumpen, Verrohrungen, Ausgleichsbehälter) fehlen dort.

     

    Der Elektriker hat während dessen in der Woche den Zählerschrank und die Unterverteilung in der ELW angebaut und verkabelt. Ist ein ganz schönes Monstrum geworden. Kleinere Fehler, die von Gussek beim Ziehen der Kabel passiert sind, wurden gleich mit behoben (ein Leerrohr für eine Sprechanlage zum Tor fehlte (hier wurde jetzt gleich ein Kabel eingezogen und nach außen geführt); ein Außenstromanschluß für Außenbeleuchtung u.ä. ging zum Unterverteiler in der ELW und nicht zum Hauptverteiler in der Hauptwohnung).

    Wenn wir mit Gussek bei weiteren Mängeln ähnlich schnell und unbürokratisch Lösungen finden, steht einem erfolgreichen Abschluß des Bauvorhabens nichts im Wege!

    Tags: , ,

  • 13Aug

    Suprise, Suprise; als ich heute morgen gegen 09:45 am Haus ankam war der Bauplatz verwaist und der Montgetrupp bereits abgereist. Damit ist die Rohbaumontage durch Gussek abgeschlossen.

    Tagesziel war eigentlich, die Dachunterseiten an der Traufe im Süden komplett zu streichen. Schließlich sollte das Gerüst ja heute noch stehen bleiben und erst am Freitag abgebaut werden.

    So hatten wir es jedenfalls mit dem Polier von Gussek sowohl am vergangenen Donnerstag, als auch diese Woche Dienstag besprochen. Umso überaschter war ich, als gegen 12 Uhr die Gerüstbauer anrückten um das Gerüst abzubauen :-( . Sie hatten nochmals mit dem Polier telefoniert und der hätte gesagt, das Gerüst könne abgebaut werden.

    Typisch Bau, man muß ständig mit Überaschungen rechnen und schnell umdisponieren können ;-)

    So konnte ich nur noch den Quergiebel an der Vorderseite fertig steichen. Den Rest muß ich wohl nun mit einer Leiter machen, was bedeutend unbequemer ist.

     

    Da bei Gussek jedes Gewerk seine Leitern immer mitnimmt, bin ich dann mal wieder in den Baumarkt gefahren und habe eine Leiterngerüst gekauft. Damit konnte ich dann mal mit dem Handy ein paar Fotos von innen machen.

    Tags: , , ,

« Previous Entries   

Recent Comments

  • Der Klinker wurde mit Zementschleierentferner und Bürste abg...
  • Hi Eine Frage, wie wurde bei euch der Klinker nochmals abge...
  • Hallo, haben auch eine sandfarbene Klinkerfassade welche ...
  • hallo, die selbe unerfreuliche Post haben wir auch bekommen...
  • Das sieht alles echt toll aus. Ich würde mir wünschen, wir w...