• 09Nov

    Da wir immer noch keinen Telefonanschlu und damit kein Internet haben, hier ein kurzes Update.

    • Unser Umzug hat soweit funktioniert und wir konnten unsere Mietwohnung am 01.11.  übergeben.

     

    • 1,5 Wochen nach Hausübergabe gab es am Freitag endlich eine Reaktion von seiten Gusseks zum Abnahmeprotokoll. Die meisten Arbeiten sollen jetzt am Mi 11.11. , dem letzten Tag der Mängelbeseitigungsfrist, erledigt werden. Die Blower Door Messung wird Ende November dann wiederholt (Wir dürfen gespannt sein).
    • Den Estrich sollte nach Aussage von Hr. Gussek bei der Hausübergabe eigentlich unser Fliesenleger ausbessern. Aber an diese mündliche Zusage fühlt man sich in Nordhorn nicht mehr gebunden. Ob und an welchen Stellen der Estrich begradigt wird, wird das beauftragte Sub-Sub Unternehmen jetzt Ende der Woche selbst vor Ort definieren und nur die Stellen ausbessern, die außerhalb der geltenden DIN Normen liegen. Da die DIN jedoch sehr großzügige Toleranzen für Estrich zulässt, ist zu befürchten, das dies nicht wirklich viele Stellen sein werden. Den Rest werden wir dann wohl mal wieder selbst nachbessern dürfen.

     

    • Die Telekom hat im Moment angeblich keine freie Leitung übrig um uns einen ganz normalen analogen Telefonanschluß zur Verfügung zu stellen. Was man davon halten soll??

     

    • Unsere Küche wurde vergangen Dienstag dann endlich geliefert. Sie ist mittlerweile im weitest gehend aufgebaut. Es fehlen jedoch noch sämtliche Schubläden und Türen. Aber schön sieht Sie bereits jetzt schon aus.

     

    • Heute gab es den ersten Schnee. Innerhalb von 4 Stunden gab es fast 10 cm Neuschnee. Beim verlassen des hauses wurde ich daran erinnert, das wir noch ein Angebot für so genannte Schneestopphaken brauchen. Mich hätte nämlich fast eine Dachlawine erwischt :-)

    Tags: , , , , , , , ,

  • 18Okt

    Wie am Donnerstag berichtet, sollte am Freitag endlich der Estrich aufgespachtelt werden und ab Montag sollte der Estrich wieder belegreif sein.

    Was mußten wir gestern feststellen, als wir auf die Baustelle kamen? Es war nichts passiert, nur ein Silo mit Estrich blockierte unsere Einfahrt. Im Haus wurde am Freitag nicht gearbeitet.

    Dies ist aus mehreren Gründen ärgererlich:

    1. hätten wir am Freitag weiter am Innenausbau arbeiten können
    2. sollten am Mo die Bodenfliesen im Bad und in der Küche gelegt werden, damit
    3. am Dienstag Nachmittag die Küche gleifert werden kann
    4. wollten wir am Wochenende das Wohn-/Ess- Koch”zimmer” tapezieren.

    Das bedeutet für uns, das die Fliesen frühestens am Donnerstag verlegt werden können und wir damit frühestens am Freitag Nachmittag mit dem Küchenaufbau los legen können. Wieder eine Woche Zeit verloren und übernächste Woche ist Einzug.

    Am Donnerstag sollte die Heizung fertig gemacht werden. Wir gingen davon aus, das diese dann auch funktioniert und in Betrieb ist. Am Donnerstag erfuhren wir dann vom Installationsbetrieb, das dies so nicht stimmt, sondern die Heizung vom Kundendienst des Herstellers in Betrieb genommen werden würde.

    Also riefen wir wiedereinmal bei Gussek an (von dort erhalten wir ja solche Informationen nie eigenständig) um uns zu erkundigen, wann dies der Fall sein wird. Es hieß, das sich der Kundendienst am Fr bei uns melden würde, um einen Termin abzustimmen. Was passierte am Freitag?

    Richtig, es meldete sich natürlich niemand bei uns.

    Mittlerweile fiel der erste Schnee bei uns und im Haus sind es noch ca. 5°C über Null.

    Tags: , , , ,

  • 11Sep

    … ist nicht gerade die größte Stärke von Gussek. Das merkten wir ja bereits in der Planungsphase.

    Aber auch in der Bauphase geht es so weiter. Ohne Bauleiter haben wir nur eine Liste mit Ansprechpartnern in Nordhorn. Und so rennt man jeder Info nach und jeder Ansprechpartner ist nur zu seinem Spezialgebiet auskunftsfähig.

    Schön wäre, nur einen Ansprechparner zu haben und von dem auch die Rückmeldungen zu Anfragen zu erhalten.

    So hatten wir vergangenes Wochenende eine längere Mängelliste erstellt (betraf vor allem die Arbeit der Fußbodenheizungsleger). Rückmeldung erhielten wir jedoch nur zu einem Teil der Mängel am Montag.

    Ein für uns grober Mangel, stellte sich im Nachinnein nun als Irrtum unserereseits heraus. Dies dauerte aber auch fast eine Woche und kam nur heraus, weil ich gestern den halben Mittag mit Nordhorn telefonierte. Die Info hätte man uns auch am Montag geben können. Da gab es zu anderen Mängeln ja auch eine Rückmeldung. So haben wir uns die ganze Woche über den scheinbaren Mangel geärgert – umsonst, da es ja nun gar kein Mangel ist :-(  

     

    Was uns seit Vertragsunterzeichnung in den vergangen 6 Monaten immer wieder ärgert, ist die schlechte Informationspolitik aus Nordhorn.

    Am liebsten wäre es den Mitarbeitern scheinbar, der Kunde möge doch einfach warten bis man sich meldet, pünktlich seine Rechnungen bezahlen und seinen Verpflichtungen aus dem Werkvertrag nachkommen, aber bitte nicht zwischendurch mit “blöden” Fragen nerven. – Schließlich, meldet sich Gussek doch immer zurück. Jedoch immer erst kurz bevor etwas passiert oder man als Kunde etwas zu erledigen hat.

     

    Wie es anders geht und welchen Nutzen dies für ein Unternehmen hat,  kann der geneigte Leser beispielhaft in den zwei Links nach lesen ;-)

     

    Studie Uni Hohenheim zum Nutzen von Kundenkommunikation

    Mittelstandswiki/Kundenbeziehungen aufbauen

    Tags: , , ,

   

Recent Comments

  • Der Klinker wurde mit Zementschleierentferner und Bürste abg...
  • Hi Eine Frage, wie wurde bei euch der Klinker nochmals abge...
  • Hallo, haben auch eine sandfarbene Klinkerfassade welche ...
  • hallo, die selbe unerfreuliche Post haben wir auch bekommen...
  • Das sieht alles echt toll aus. Ich würde mir wünschen, wir w...